Mo Di Mi Do Fr Sa So
    15
    16
    20
    21
    22
    23
    27
    28
    29
    30

    Insgesamt einen Sieg und vier Stockerlplätze gab es für Kärnten beim Superfinale der equitron-pro Tour, der Bundesliga im österreichischen Springreitsport, welches am vergangenen Wochenende auf der Reitanlage der Familie Stückler in St. Margarethen im Lavanttal über die Bühne gegangen ist. Einen Doppelsieg gab es im Happy Horse-Cup für den RV Wörthersee. Hannah Eggerer holte sich mit ihrem Montevideo vor ihrer Vereinskollegin Sarah Messner, die für den Parcours über 130 cm Dynamite Deluxe sattelte, den Sieg. Valeria Kundig (URV Klagenfurt) kam im Fixkraft-Amateurcup über 130 cm mit  Obama B auf Rang zwei (Siegerin: Annika Walter/NÖ). Auch im Future-Cup (140 cm) war Kärnten bei der Siegerehrung durch Christina Joham mit Flipper D´Elline Z (OG Joham) vertreten (Siegerin: Lisa Schranz/NÖ). Im equitron pro Grand Prix of Austria ging der Sieg zwar mit Angelos Touloupis nach Oberösterreich. Aber auf Platz war mit Julia Schönhuber (RC Alpe Adria) und BG Girocco ein weiteres Kärntner Paar vertreten.  

    Der equitron-pro Grand Prix of Austria powered by OEPS besteht seit 1987 und ist Österreichs Traditionsspringreitserie mit Gesamtsiegern wie Thomas Frühmann, Hugo Simon und Julia Kayser.

    Auch kommendes Wochenende steht die Reitsportanlage der Familie Stückler in St. Margarethen im Lavanttal wieder ganz im Zeichen des Springreitsports: Von Donnerstag bis Sonntag gehen die letzten Vorrunden sowie die Superfinali im equitron-pro Grand Prix of Austria, der höchsten Springserie in Österreich, über den Parcours. Das "Who is who" der österreichischen Springreitelite hat ihre Nennung abgegeben, insgesamt gehen 300 Pferde an den Start. Denn weiters geht es um die Entscheidung im Casinos Austria Future Cup, den Happy Horse Cup sowie im Fixkraft Amateur Springcup. Auf der Nennliste zu finden sind Gerfried Puck, Etappen-Gewinnerin Lisa Schranz aus Niederösterreich, David Kranz, Markus Saurugg, Angelos Touloupis sowie der amtierende Staatsmeister Roland Engelbrecht und dessen Bruder Peter. Aus Kärntner Sicht mit dabei sind Dieter Köfler, Jannik Domaingo, Julia Schönhuber, Isabel Starke sowie die Nachwuchsreiter Katharina Karpf, Sarah Messner und Hannah Eggerer.    

    In toller Form präsentieren sich derzeit Valentina Calabro und ihr erst neunjähriger Wallach Lordarco von Pachern: Nach dem ausgezeichneten 17. Platz in einem Springen über 145 cm beim internationalen Springturnier in der Lake Arena in Wiener Neustadt, konnte das Duo sich weiter steigern. Im Championat, ebenfalls einem Bewerb über 145 cm, blieb die Völkermarkterin, die für den Reitclub Dienstlhof startet, ebenfalls fehlerfrei und kam auf Platz 5. Der Sieg ging abermals an den Deutschen Christian Hess.    

    KÄRNTNER LANDESMEISTERSCHAFTEN SPRINGEN 2021


    Im Rahmen des CSN-B ST.MARGARETHEN (Stückler) vom 03. – 05.09.2021 werden die KÄRNTNER LANDESMEISTERSCHAFTEN 2021 stattfinden.


    Wir planen die LM in folgenden Klassen auszutragen:
    ➢ LIZENZFREI 90/95cm (RV: Stil §204/4) (Jahrgang 2003 und jünger)
    ➢ KLEINPFERDE 90/100cm (RV: A2) (Jahrgang 2005 und jünger)
    ➢ JUGEND 105/115cm (RV: A2) (Jahrgang 2006 und jünger)
    ➢ JUNIOREN 115/125cm (RV: A2) (Jahrgang 2003 und jünger)
    ➢ JUNGE REITER 125/130cm (RV: A2) (Jahrgang 2000 und jünger)
    ➢ ALLG. KLASSE 135/135cm (RV: A2) (1998 und älter)
    ➢ KLEINE TOUR 105/115cm für R1/R2 (RV: A2)
    (teilnahmeberechtigt ohne Platzierung in Klasse 125/130cm in den letzten 3 Jahren)
    ➢ MITTLERE TOUR 115/125cm R2/R3 (RV: A2)
    (teilnahmeberechtigt ohne Platzierung in Klasse 135/140cm in den letzten 3 Jahren)
    Weitere Bemerkungen:
    ➢ An den Kärntner Landesmeisterschaften im Springreiten 2021 sind alle Reiter/innen mit österreichischer Staatsbürgerschaft teilnahmeberechtigt, welche zum Stichtag 01.01.2021 Stammmitglied beim LFV für Pferdesport in Kärnten sind, und auf keiner Sperrliste des OEPS stehen.
    ➢ Reiter/innen ohne österreichische Staatsbürgerschaft sind dann teilnahmeberechtigt, wenn Sie in den vorangegangen 2 Jahren bei unserem Landesfachverband in Kärnten als Stammmitglied geführt wurden.
    ➢ Die Pferde müssen eine gültige Turnierpferderegistrierung haben (keine Y oder Z Nummern).
    ➢ Es wird auch darauf hingewiesen, dass kein anderer Reiter, Trainer, Pfleger oder sonstigen Person das Meisterschaftspferd während dem Turnier reiten darf.
    ➢ Mit Ausnahme der lizenzfreien Meisterschaft gilt für alle übrigen Meisterschaften Boxenpflicht.
    ➢ Die Pferde dürfen nach dem erstmaligen Betreten des Turniergeländes (spätestens 1 Stunde vor Meisterschaftsbeginn) bis nach dem 2. Teilbewerb das Turniergelände nicht verlassen. Die Abgabe des Pferdepasses hat bis spätestens 1 Stunde vor Bewerbsbeginn zu erfolgen.
    ➢ Im Rahmen der Meisterschaft herrscht Sakkopflicht.
    ➢ Alle eventuell hier nicht festgelegten Bedingungen unterliegen der ÖTO.
    ➢ Die Startreihenfolge wird am Vortag des 1.Teilbewerbes durch die Meldestelle, den Turnierbeauftragten, den Reitersprecher und dem Springreferenten ausgelost.
    ➢ Bei gleicher Fehlerpunkteanzahl nach beiden Teilbewerben erfolgt ein Stechen um die jeweils ersten drei Plätze. Sollten im Stechen 2 oder alle Reiter/innen nicht durch das Ziel
    reiten (Sturz, Verreiten, Ausschluss), zählt für die Medaillenvergabe die Umlaufzeit im Grundparcours.
    ➢ Bei der Meisterschaft LIZENZFREI wird der/die Reiter/in Meister/in, welche in beiden Teilbewerben zusammen die höchste Gesamtwertnote erreicht. Bei Punktegleichheit entscheidet der höhere Wert aus dem 2. Teilbewerb. ➢ Jeder ist nur in einer Klasse startberechtigt. Ausnahme: Kleinpferde und Reiter bis 16 Jahre (aber mit unterschiedlichen Pferden)
    Sachpreise/Preisgeld:
    ➢ Klassen Lizenzfrei, Kleinpferde, Jugend, Junioren, Junge Reiter, Kleine Tour und Mittlere Tour:
    1. Platz: Siegerdecke und Bezahlung der Boxenpauschale
    2. Platz: Gutschein von einem Reitsportgeschäft im Wert von 75,- Euro
    3. Platz: Gutschein von einem Reitsportgeschäft im Wert von 50,- Euro
    ➢ Allgemeine Klasse:
    1. Platz: 400,- Euro
    2. Platz: 300,- Euro
    3. Platz: 200,- Euro
    Wir hoffen auf fairen Sport und dass wir euer Interesse geweckt haben.
    Euer Springreferent & LFV
    23.08.2021

    Als einzige Kärntner Teilnehmerin hält Valentina Calabro Kärntens Farben beim internationalen Springturnier in der Lake Arena im niederösterreichischen Wiener Neustadt hoch und das mit Erfolg: Die Völkermarkterin, die für den RC Dienstlhof startet, blieb im Sattel ihre Lordarco von Pachern im Parcours über 145 cm fehlerfrei und wurde mit dem 17. Platz belohnt. Der Sieg ging an den Deutschen Christian Hess. 

    Seite 1 von 45