Mo Di Mi Do Fr Sa So
    25
    26
    30
    31

    Domaingo.jpg

    Beim Springturnier in Dachberg wurden die nächsten Teilbewerbe des Kärntner Sommercups ausgetragen und die Sieger heißen: Franziska Wieser ("Horse & Fashion"-Kids-Cup und "Horse & Fashion"-Kleinpferdecup), Anastasia Grutschnig (Jungpferde-Cup sponsored by obora.com), Elisabeth Zenkl (105 cm sponsored by JAF), Jakob Hraschan (115 cm sponsored by RSS Sommerhuber und Reitstall Knoll) und Jannik Domaingo (125 cm sponsored by Landesfachverband für Pferdesport in Kärnten). Die Dachberg-Trophy, eine Springprüfung über 120 cm, entschied Dieter Sommerhib auf Crosslight für sich. 

     

    Bildhinweis: Privat/KK

    Bildtext: Jannik Domaingo siegte im dritten Teilbewerb über 125 cm. Vizepräsident Michael Messner nahm die Siegerehrung vor. 

    Am kommenden Wochenende finden in Dachberg auf der Anlage der Familie Findenig die weiteren Teilbewerbe des Kärntner Sommercups der Springreiter statt: Juliana Bucar (Kids-Cup), Anastasia Grutschnig (Pony) sowie Elisabeth Zenkl (105 und 115 cm) werden versuchen ihre Führungen in den einzelnen Klassen auszubauen. Die Führende des Jungpferde-Cups und des Cups über 125 cm Marianne Schindele fehlt diesmal, sie startet beim internationalen Springturnier der Familie Glock. Gleichzeitig finden auch die Kärntner Landesmeisterschaften im Vierkampf (Schwimmen, Laufen, Dressur und Springen) statt. Beginn: jeweils 8 Uhr.  

    34319891_2025610001026103_8840760377143721984_n.jpg

    Erfolgsmeldungen gibt es vom Kärntner Nachwuchsteam der Springreiter: Sarah Messner vom RV Wörthersee konnte mit Wasper L die dritte Etappe über 120 cm des "Helden"-Nachwuchscups für sich entscheiden. Die junge Amazone blieb als einzige Reiterin im Stechen fehlerfrei und holte sich damit den Sieg. Ihre Teamkollegin Celine Müller (RV Ranftlhof) holte sich im Sattel von Lindberg Platz 4. Schon in den Qualifikationen zeigten die Kärntner Teamreiterinnen auf: Laura Häusler (URV Klagenfurt) wurde mit Cantorino in der ersten Quali ausgezeichnete Zweite. Auch Hannah Eggerer (URV Klagenfurt) zeigte im OEPS-Amateurcup auf: Mit ihrer Stute Hayat qualifizierte sich die Schülerin von Jannik Domaingo, der beide Qualifikationen des OEPS-Amateurcups für sich entscheiden konnte,  für das Finale über 130 cm, musste allerdings aufgrund einer Verletzung ihres Pferdes auf einen weiteren Einsatz verzichten. 

     

    Bildhinweis: Privat/KK

    Bildtext: Celine Müller auf Lindberg (li.) und Sarah Messner auf Wasper L punkteten im "Helden"-Nachwuchscup

    Hannah.jpg

    Tolle Erfolge feierten Kärntens Nachwuchsreiter beim CSIO Lamprechtshausen: Mit Jannik Domaingo (URV Klagenfurt), Katharina Karpf und Hannah Eggerer (beide vom Nachwuchsteam Kärnten) waren drei Reiter im internationalen Starterfeld mit 480 Pferden aus 18 Nationen vertreten. Gleich zwei Mal musste sich Domaingo im Sattel der Schimmelstute By the Way einer Reiterin aus Belgien in der Young Rider Small Tour geschlagen geben und mit Platz zwei Vorlieb nehmen. Katharina Karpf startete mit Valentina in der Children Small Tour und durfte sich  über Platz zwölf und fünf freuen. In der Children Big Tour ging Hannah Eggerer mit Hayat an den Start und wurde Fünfte. 

    Erfolgreich schlug sich auch das Kärntner Springreiter Jugendteam beim nationalen Springturnier in Lamprechtshausen: Laura Häusler wurde mit Cantorino KES im "Helden"-Nachwuchscup ausgezeichnete dritte, Sarah Messner mit Wasper L sechste und Celine Müller auf Lindbergh siebente. Sarah Messner und Laura Häusler machten bereits in den Vorrunden auf sich aufmerksam - beide erreichten jeweils in den Qualifikationen Rang drei. Sarah Messner ging zudem noch mit ihrem Aramis im Pony Grand Prix an den Start und schaffte es in der Qualifikation auf Platz fünf, im Finale wurde sie sechste. Den Rahmenbewerb über 120 cm konnte Hannah Eggerer auf Hayat für sich entscheiden.