Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1
    2
    3
    4
    8
    9
    15
    16
    17
    18
    20
    22
    23
    24
    25
    29
    30
    31

    f1def486-11d5-4c3a-91f2-d6a452d999ac.JPG

    Für Bronze und Silber sorgten Kärntens Ponyreiter bei den österreichischen Staatsmeisterschaften im Springreiten im niederösterreischen Magna Racino: Bei den B-Ponys machten Paul Schellander (OG Maria Rain) und seine Miramis einen Platz nach dem 1. Teilbewerb gut und wurden für eine fehlerfreie Runde im 2. Teilbewerb mit Silber belohnt und dürfen sich über den Vizestaatsmeistertitel freuen. Im Stechen wurde über Silber und Bronze in der Nachwuchstrophy entschieden, dabei mussten sich Elisabeth Zenkl und Atlantic Blazing Heather vom Nachwuchsteam Kärnten nur um wenige Hundertstel geschlagen geben und bekamen die Bronzemedaille umgehängt.

     

    Jannik Domaingo (URV Klagenfurt) ging beim nationalen Springturnier in Frohnleiten (ST) als einziger Vertreter Kärntens an den Start und trug sich gleich in die Siegerlisten ein: Mit Ted blieb er im Springen über 135 cm in der schnellsten Zeit fehlerfrei und verwies damit die Konkurrenz aus der Steiermark auf die Plätze.

     

    allg 2.jpg

    Kärnten hat einen neuen Landesmeister im Springreiten und der heißt Alexander Stefan Esser vom RC Panaceo. Der Silbermedaillengewinner von 2017 verzeichnete mit seinem Enrico in den drei Umläufen nur einen Fehler und verwies damit Birgit Peintner mit ESI Hanoi und Andrea Skorianz-Jenullvom RV Ranftlhof mit Peter Pan auf die Plätze zwei und drei.

    Bei den Jungen Reitern durfte sich Valeria Kundig (RV Ranftlhof) mit Obama B. über Platz eins und damit über die Goldmedaille freuen. Silber und Bronze gingen an Katharina Leitsberger (RV Wörthersee) mit Hero B und Katharina Schüttelkopf (RC Dienstlhof) mit Hitchcock.

    Sarah Messner vom Kärntner Springreiter Jugendteam war mit Wasper bei den Junioren die Überraschung schlechthin. Die Teamreiterin, die eigentlich noch in der Jugendklasse startberechtigt ist, blieb als einzige fehlerfrei und darf sich ab sofort Landesmeisterin im Springreiten bei den Junioren nennen. Laura Kaufmann und Charlen wurden Zweite, Celine Müller, ebenfalls vom Kärntner Springreiter Jugendteam, durfte sich über Bronze freuen.

    Die Jugendklasse war eine klare Angelegenheit der Nachwuchsteamreiter: Gold für Katharina Karpf und Alasca, Silber für Hannah Eggerer und Urbanus und Bronze für Sophia Hudelist und Wallace.

    Die Kleinpferdeklasse entschied Jasmin Pansy im Sattel für Ghana für sich. Den Vizemeistertitel sicherte sich Marisa Egartner (RV Sumperhof) auf Laugh out loud. Bronze gab es für Julia Hantke (RV Wörthersee) mit Jackson.

    Valentina Tschinder (RV Wörthersee) und ihr Pferd Bright Times durften sich über den Titel in der lizenfreien Klasse freuen. Nachwuchsteamreiter Pascal Hantke und sein Arkani wurden Zweiter, Leonie Aprießnig und HorseandFashion Santos wurden Dritter.

     

    Fotohinweis: Privat

    Bildtext: Landesmeister Alexander Esser, Springreferent Dieter Sommerhuber, Birgit Peintner, Präsident Franz-Josef Besold, Andrea Skorianz-Jenull (v.l.)

     

    NT2.jpg

    Großartige Erfolge feierte das Kärntner Springreiter Jugendteam bei den diesjährigen Landesmeisterschaften: Gleich sechs Medaillen gab es für die heimischen Nachwuchshoffnungen im Springreitsport. Pascal Hantke holte mit Arkani in der Klasse lizenzfrei Silber. In der Jugendklasse dominierten die Teamreiter: Gold für Katharina Karpf auf Alasca, Silber für Hannah Eggerer auf Urbanus und Bronze für Sophia Hudelist auf Wallace. Platz eins und damit Gold gab es auch bei den Junioren:Sarah Messner, eigentlich noch in der Klasse der Jugend startberechtigt, blieb als einzige im Sattel von Wasper fehlerfrei und durfte sich damit über den Landesmeistertitel der Junioren freuen. Céline Muller und ihr Lindberg durften auch noch aus Stockerl und bekamen die Bronzemedaille umgehängt.

    Bildhinweis: Privat

    Bildtext: Sarah Messner, Celine Müller, Hannah Eggerer, Katharina Karpf, Sophia Hudelist und Pascal Hantke (v.l.)

    Morokutti.jpg

    Auf der Anlage des Reiterhofs Stückler in St. Margarethen im Lavanttal gehen am kommenden Wochenende die Landesmeisterschaften der Springreiter in allen Klassen (Pony, lizenzfrei, Jugend, Junioren, Young Rider und Allgemeine Klasse) über die Bühne. In der Allgemeinen Klasse will Caroline Morokutti vom RV Ranftlhof ihren Titel verteidigen. Marie-Luise Abraham (RV Wörthersee), Alexander Esser (RC Panaceo), Birgit Peintner (RC Equilibre) und Andrea Skorianz-Jenull (RV Ranftlhof) wollen die amtierende Meisterin aber vom Thron stoßen. Besonders spannend dürfte es in diesem Jahr bei den Jugendlichen werden - hier gehen mit EM-Teilnehmerin Katharina Karpf und Hannah Eggerer (beide vom Nachwuchsteam Kärnten) gleich zwei Reiterinnen des österreichischen A-Kaders an den Start. Zu rechnen ist aber auch mit Sarah Messner, Elisabeth Zenkl, Sophia Hudelist und Titelverteidigerin Laura Häusler, alle vom Nachwuchsteam Kärnten. Bei den Ponys will Pascal Hantke (RV Wörthersee) seinen Sieg vom Vorjahr wiederholen. Bei den Young Ridern wird der Titel zwischen Nikolaus Kostwein (RV Ranftlhof), Jannik Domaingo (URV Klagenfurt) und Christina Joham (OG Joham) ausgemacht werden. Bei den Junioren gehen mit Vanessa Goritschnig (P & P St. Ruprecht) und Celine Müller (RV Ranftlhof) ebenfalls zwei Reiterinnen des Nachwuchsteam Kärnten an den Start. 

    Bildhinweis: Privat

    Bildtext: Caroline Morokutti vom RV Ranftlhof will mit ihrem Athen ihren Landesmeistertitel verteidigen.