Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1
    2
    3
    4
    8
    9
    15
    16
    17
    18
    20
    22
    23
    24
    25
    29
    30
    31

    Triumph für Köfler

    Das Hauptspringen an Tag 02 beim CSI Arena Nova war ein Weltranglistenspringen mit 1,45 m Höhe, das im Stechen entschieden wurde. Entsprechend anspruchsvoll war der Parcours. 

    Der Sieg im Preis der Arena Nova blieb erfreulicherweise in Österreich, denn der amtierende Österreichische Staatsmeister und Casino Grand Prix-Seriensieger aus Kärnten Dieter Köfler und sein Top-Pferd Askaban zeigten eine souveräne Nullrunde in 35,36 Sekunden. „In den letzten Jahren war ich immer knapp dran an einem Sieg im Preis der Arena Nova. Heute hat es geklappt und das freut mich sehr. Morgen hat Askaban eine Pause und am Sonntag im Großen Preis vom Sportland Niederösterreich greifen wir wieder an, so gut in Form wie heuer waren wir schon lange nicht, gibt sich Dieter kämpferisch. Bereits zwei Mal – 1998 und 2007 – hatte der der AlpenSpan-Reiter den Grand Prix in der Arena Nova für sich entscheiden können.


    Auf Platz zwei stand Dieters AlpenSpan-Teamkollege Gerfried Puck (ST). Mit Bionda 3 hatte er das Ziel nach 38,04 Sekunden erreicht und machte damit die rot-weiß-rote Erfolgsbilanz perfekt. Dritte in dieser mit 24.700 Euro dotierten Prüfung wurden Sabrina Berger (GER) und Quidams Star Melloni in fehlerfreien 42,74 Sekunden.