Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1
    3
    29
    30
    31

    Valeria Kundig vom URV Klagenfurt sorgte beim nationalen Springturnier im steirischen Farrach für die Sensation: Im Sattel ihres Obama B konnte die 21-Jährige das 125 cm hohe Murtal-Derby für sich entscheiden. Marianne Schindele (P & P St. Ruprecht) kürte sich nach insgesamt acht Bewerben zur strahlenden Siegerin im "Alpenspan Battle Royale". Im Grand Prix, einem Springen über 145 cm, wurde die Villacherin mit Calpin Z ausgezeichnete Fünfte (Sieger: Helmut Schönstetter/GER). Mit DY Korette siegte Schindele über 115 cm. Ebenfalls siegreich: Emily Köpf mit Rosaly vom URV Klagenfurt über 110 cm. Weitere Platzierungen aus Kärntner Sicht: Alexander Esser, Alexander Tribelnig, Birgit Peintner. 

    Ihr EM-Debüt im niederländischen Zuidwolde beendete die Kärntnerin Sarah Messner auf dem ausgezeichneten 18. Rang.  Messner, die für das Nachwuchsteam Kärnten an den Start geht und von Peter Knoll und Carmen Buffa trainiert wird, ging erstmals bei den Europameisterschaften der Children im Springreiten an den Start und machte im Sattel von Chiara einmal mehr auf  sich aufmerksam. Die 14-Jährige Maria Saalerin verzeichnete am Ende nach insgesamt vier Runden über eine Höhe bis 135 cm nur 12 Fehler auf ihrem Konto, dies bedeute schlussendlich den ausgezeichneten 18. Platz in der Endwertung (unter knapp 120 Teilnehmern). Der Sieg ging mit Tiara Bleicher nach Deutschland. Mit dem Team landete Messner auf dem undankbaren vierten Platz.

    Mit Gaspari verzeichnete Birgit Peintner (OG Equilibre) beim nationalen Springturnier einen weiteren Sieg über 115 cm. Für Kärnten gab es weitere Platzierungen durch Marianne Schindele (Colour for Life P und Outlaw) und Valeria Kundig (Obama B) über 130 cm sowie Antonia Luckmann (Lea) über 105 cm.  

    Einen großen Erfolg feiert die Kärntnerin Sarah Messner bei den Children-Europameisterschaften im Springreiten im niederländischen Zuidwolde: Mit der österreichischen Equipe (mit Lisa-Marie Avrai, Lena Binder und Antonia Weixelbraun) reichte es für die Nachwuchsteamreiterin, die von Peter Knoll und Carmen Buffa trainiert wird, zwar nur für den undankbaren 4. Gesamtrang (unter 23 teilnehmenden Nationen), für Messner und ihre Oldenburger-Stute Chiara geht es aber auf Rang 22 morgen in das große Finale. Der Sieg im Teambewerb ging an die Gastgeber, an die niederländische Mannschaft.

     

    Ein Auftakt nach Maß gelang der Kärntnerin Sarah Messner bei den Nachwuchs-Europameisterschaften im Springreiten im niederländischen Zuidwolde: Die Nachwuchsteam-Reiterin, die von Peter Knoll und Carmen Buffa trainiert wird, absolvierte das Eröffnungsspringen über 125 cm im Sattel ihrer Chiara mit einem Null-Fehlerritt und kam damit auf Rang 20. Insgesamt zeigte sich Bundestrainer Kurt Gravemeier mit der Leistungen des Children-Teams zufrieden: Messners Teamkollegen Lisa-Marie Avrai, Antonia Weixelbraun (beide S) sowie David Gorton-Hülgerth (St) beendeten den Parcours ebenfalls mit null Fehlern, Lena Binder (W) verbuchte einen Abwurf auf ihrem Konto. Am Freitag geht es mit dem Nationenpreis weiter. 

    Seite 1 von 24