Mo Di Mi Do Fr Sa So
    3
    4
    5
    9
    12
    13
    18
    19
    20
    22
    24
    25
    26
    27

    Domaingo.jpg

    Tolle Erfolge feierten Kärntens Springreiter beim nationalen Springturnier im steirischen Tillmitsch: Gleich drei Siege gab es für Bernadette Innerkofler (RTV Kerschdorf) mit Frida Gold in Prüfungen über 105 bzw. 115 cm. Zwei Siege erritt Jannik Domaingo (URV Klagenfurt) mit Cosmos KES bzw. Uganda über 115 bzw. 125 cm. Seine Schülerin Elisabeth Zenkl vom Nachwuchsteam Kärnten führte mit Atlantic Blazing Heather auch zwei Mal die Siegerehrung in Bewerben über 105 cm an. Weiters gab es für das erfolgreiche Duo auch noch einen dritten Platz über 105 cm. Nachwuchsteam-Reiterin Hannah Eggerer war nicht minder erfolgreich - im Sattel von Urbanus holte sie sich Platz sechs, drei und zwei in Prüfungen über 115 bzw. 125 cm. Weiters platziert aus Kärntner Sicht waren Siegfried Zerz (RC Meidlhof), Anna Strutzmann und Andrea Wurzer (beide von der OG Hallegg). 

    Bildhinweis: Privat/KK

    Bildtext: Jannik Domaingo sorgte gleich zwei Mal in Tillmitsch für einen Kärntner Sieg.  

    Beim Jubiläumsturnier des RV Preding (ST) sorgten Kärntens Springreiter für zahlreiche Erfolge: In den Bewerben über 115 cm gab es für die Konkurrenz kein Vorbei an Valeria Kundig (RV Ranftlhof). Im Sattel ihres Obama B. trug sich die Maria Rainerin gleich zwei Mal in die Siegerlisten ein. Im Preding Gold Master, einem Springen über 140 cm, wurde Florian Starzacher (RV Glödnitz) mit Qualitys kleiner Prinz ausgezeichnet Zweiter. Platz zwei und sechs gab es für Starzacher noch über 125 cm mit seinen Pferden Qualitys kleiner Prinz bzw. Cantor. Für Andrea Skorianz-Jenull (RV Ranflthof) reichte es für Platz zwei und vier in einem weiteren Springen über 140 cm mit Peter Pan und Check Point Charly. 

    Siegerehrung.JPG

    Der "Alpenspan"-Nachwuchscup ist sportliche Geschichte und die strahlende Siegerin kommt aus der Steiermark: Jasmin Pirker vom RC Farrach konnte den attraktiven Bewerb für den springsportbegeisterten Nachwuchs für sich entscheiden und verwies Elisabeth Zenkl vom Nachwuchsteam Kärnten und David Glatz (RC Weinland) auf die Plätze. Spannender hätte aber ein Finale, das im Rahmen des nationalen Reitturniers am Stiegerhof entschieden wurde, nicht sein können. Sieben Reiterinnen und ein Reiter kamen nach dem Grundparcours über 110 cm (R1-Reiter) bzw. 120 cm (für R2-Reiter und höher) ins alles entscheidene Stechen und dieses konnte Vanessa Goritschnig mit Ryan Star (Nachwuchsteam Kärnten) vor ihrer Teamkollegin Celine Müller mit Lindberg und dem Steirer David Glatz für sich entscheiden.

    Auch der "Horse&Fashion"-Kids-Cup und des "Horse&Fashion"-Kleinpferdecups wurden am Stiegerhof entschieden und hier heißen die strahlenden Siegerinnen Anastasia Grutschnig (Nachwuchsteam Kärnten) mit Zitnas Venus (Kleinpferde) bzw. Franziska Wieser mit Megan B (RV Wörthersee).

    Bildhinweis: Privat/KK

    Karpf.jpg

    Eine weitere Medaille gibt es für Kärnten bei den österreichischen Staatsmeisterschaften im Springreiten im niederösterreichischen Magna Racino: Katharina Karpf vom Nachwuchsteam Kärnten behielt im Stechen um Platz zwei gegen Österreichs bester Nachwuchsreiterin Lena Binder aus Wien mit ihrer Stute Alasca die Nerven und absolvierte den 130 cm hohen Parcours ohne Fehler. Für die junge Völkermarkterin bedeutete dies die Silbermedaille und damit der Vizestaatsmeistertitel in der Klasse Jugend ll. 

    köfler.JPG

    Nach dem fulminanten Sieg im Casino Grand Prix vor knapp einem Monat setzte Alpenspan-Reiter Dieter Köfler seiner Erfolgsserie noch eines drauf: Der St. Veiter ritt mit seinem Askaban in beeindruckender Manier über den 160 cm hohen Parcours und kürte sich damit zum österreichischen Staatsmeister im Springreiten. Für ihn ist es die zweite Medaille an diesem Wochenende - mit der Mannschaft (Marianne Schindele, Nikolaus Kostwein und Florian Starzacher) wurde Köfler Dritter.

    Die Villacherin Schindele landete mit Acoustic Solo de Baloubet noch auf Rang fünf.

     

    Seite 1 von 13