Mo Di Mi Do Fr Sa So
    2
    7
    8
    9
    14
    15
    16
    18
    22
    23
    31

    Hannah.jpg

    Tolle Erfolge feierten Kärntens Nachwuchsreiter beim CSIO Lamprechtshausen: Mit Jannik Domaingo (URV Klagenfurt), Katharina Karpf und Hannah Eggerer (beide vom Nachwuchsteam Kärnten) waren drei Reiter im internationalen Starterfeld mit 480 Pferden aus 18 Nationen vertreten. Gleich zwei Mal musste sich Domaingo im Sattel der Schimmelstute By the Way einer Reiterin aus Belgien in der Young Rider Small Tour geschlagen geben und mit Platz zwei Vorlieb nehmen. Katharina Karpf startete mit Valentina in der Children Small Tour und durfte sich  über Platz zwölf und fünf freuen. In der Children Big Tour ging Hannah Eggerer mit Hayat an den Start und wurde Fünfte. 

    Erfolgreich schlug sich auch das Kärntner Springreiter Jugendteam beim nationalen Springturnier in Lamprechtshausen: Laura Häusler wurde mit Cantorino KES im "Helden"-Nachwuchscup ausgezeichnete dritte, Sarah Messner mit Wasper L sechste und Celine Müller auf Lindbergh siebente. Sarah Messner und Laura Häusler machten bereits in den Vorrunden auf sich aufmerksam - beide erreichten jeweils in den Qualifikationen Rang drei. Sarah Messner ging zudem noch mit ihrem Aramis im Pony Grand Prix an den Start und schaffte es in der Qualifikation auf Platz fünf, im Finale wurde sie sechste. Den Rahmenbewerb über 120 cm konnte Hannah Eggerer auf Hayat für sich entscheiden.

    Kärntens SpringreiterInnen wurden beim CSN-B Sachendorf zu wahren SeriensiegerInnen: Katja Mühlbacher siegte im Sattel im Sattel ihrer Refaeli über 105 bzw. 115 cm, Bernadette Innerkofler konnte einen Bewerb über 115 cm mit Frida Gold für sich entscheiden. Wieder einmal eine Klasse für sich war Birgit Peintner: Sie siegte mit Gaspari, Duchesse of Hearts und ESI Hanoi und konnte den Hauptbewerb des Turniers, die Sachendorf Trophy, mit ESI Hanoi für sich entscheiden. Top-Platzierungen gab es zudem noch für Romana Rabinig und Valeria Kundig.

    preding.jpg

    Im steirischen Preding ging die zweite Etappe des Alpenspan-Nachwuchscups 2018 über die Bühne und die strahlende Siegerin heißt Laura Häusler (URV Klagenfurt). Die Reiterin des Kärntner Springreiter Jugendteam blieb mit ihrem Cantorino KES in der schnellsten Zeit fehlerfrei und verwies die Spittalerin Anastasia Grutschnig, ebenfalls vom Kärntner Springreiter Jugendteam auf die Plätze zwei und drei. Ebenfalls platziert aus Kärntner Sicht: Elisabeth Zenkl und Hannah Eggerer (beide Kärntner Springreiter Jugendteam) sowie Caterina Aicher (URV Klagenfurt). Die nächste Station findet Mitte Juni beim CSN-B Sachendorf statt.

    Am Wochenende ging das CSN-B Ranftlhof am St. Veiter Wiesenmarktgelände über die Bühne. Im Rahmen dieses Turniers fanden auch die nächsten Teilbewerbe des Kärntner Sommercups und des HorseandFashion-Kids-Cup sowie des HorseandFashion-Kleinpferdecups über die Bühne. Und die glücklichen Sieger heißen: Anastasia Grutschnig (Kleinpferde), Pascal Hantke (Kids-Cup), Elisabeth Zenkl (105 cm sponsored by J. u. A. Frischeis, Jakob Hraschan (115 cm sponsored by Reitsportanlage Knoll un...d Dieter Rss Didi Sommerhuber), Jannik Domaingo (125 cm sponsored by Landesfachverband für Pferdesport in Kärnten) und Marianne Schindele (Jungpferde sponsored by obora.com). Auch der erste Teilbewerb des Alpenspan-Nachwuchscups 2018 kam zur Austragung und hier gab es mit Emily Köpf eine Überraschungssiegerin. Den großen Preis der Herzogstadt St. Veit gewann übrigens Caroline Morokutti vor Marianne Schindele und Hausherr Dieter Köfler.

     

    Seite 1 von 8