Mo Di Mi Do Fr Sa So
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11
    12
    13
    14
    17
    18
    19
    20
    21
    22
    23
    24
    25
    26
    27
    28
    31

    chiara.JPG

    Bei den Staatsmeisterschaften im Dressurreiten in Steyr feierte Kärntens Aushängeschild in dieser Disziplin Christian Schumach einen tollen Erfolg: Mit seinen Schützlingen durfte sich der St. Veiter gleich über sieben Medaillen freuen - zwei davon gingen sogar nach Kärnten. Chiara Pengg (Team Gut Muraunberg) holte mit Alessios Boy bei den Jungen Reitern sogar Gold. Bronze gab es dann auch noch bei der Jugend durch Leonie Kohlbach (RSC Jauntal) im Sattel von Lennox Lightfire.

     Foto: Petra Kerschbaum

    Für Österreichs zweite Paradressur-Reiterin Julia Sciancalepore, die am Dienstag Pepo Puchs Silbermedaille im Tryon Center bejubelte, verlief ihr WM-Debüt durchaus zufriedenstellend. Mit dem erst sechsjährigen Hannoveranerwallach Heinrich IV, der mit der 22-jährigen Heeressportlerin  erst das sechste Turnier absolviert, kam sie in ihrem Grade 1 auf 67,893 % und Rang 11.

    Für die Kärntnerin, die schon bei den Paralympics und Europameisterschaften am Start war, zählt die WM noch mehr als ihre bisherigen Championate: „Hier sind alle Disziplinen vertreten, man lernt so viel Neues dazu und das Team hält wirklich zusammen. Es ist einfach toll!“  

     

    WhatsApp Image 2018-07-09 at 12.42.25.jpeg

    Zwei Vorrunden und das Finale standen am Programm des „Horse & Fashion“-Dressurcups 2018. Der erste Teilbewerb wurde auf der Anlage Hoferbauer durchgeführt, der zwei auf der Anlage des Pferdehof Besold in St. Donat. Das Finale fand schlussendlich beim Reiterhof Tiffany in Klagenfurt-Viktring statt. In drei Klassen - nämlich lizenzfrei, A und L/LM – wurde der Cup, der großzügig von Nina Egartner von der Firma „Horse & Fashion“ unterstützt wird, ausgetragen. In der Klasse lizenzfrei setzte sich nach dem ersten Teilbewerb Vanessa Astner an die Spitze und gab die Führung nicht mehr ab. Damit ging der Titel im „Horse & Fashion“-Dressurcup 2018 an Astner vor Daniela Gendut und Nicole Foidl. Ganz anders gestaltete sich die Situation in den anderen Klassen – im Bewerb der Klasse A entschieden schlussendlich 0,1 Punkte den Sieg, den sich Sabrina Kogler vor Angela Urschitz und Julia Holtsch sicherte. Spannend blieb es bis zum Schluss auch in der Klasse L/LM – hier hieß schlussendlich Kathrin Natmeßnig die glückliche Siegerin. Platz zwei ging an Alexandra Natmeßnig, Platz drei an Elisabeth Jessenitschnig.

    meisterehrung2018.jpeg

    Ein  Rekordstarterfeld gab es am Wochenende beim Dressurturnier auf der Reitanlage Tiffany in Klagenfurt-Viktring. Im Rahmen dieses Turniers wurden auch die ländlichen Landesmeister bei den Haflingern und Noriker ermittelt. Und die neues Meister heißen: Klara Ferner/Nikodemus (Haflinger Jugend), Sophia Graf/Jolanda (Haflinger Junioren), Christina Larner/Alonso (Haflinger kleine Tour), Birgit Pinteritsch/Amerigo (Haflinger große Tour), Isabella Guttenbrunner/Zirbel Schanitz (Noriker Junioren), Bernhard Eicher/Graciano SH Elmar (Noriker allgemeine Klasse).