Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1
    5
    6
    7
    8
    12
    13
    14
    15
    19
    20
    21
    22
    26
    27
    28
    29
    30

    Pengg (2).jpgIm niederösterreichischen Magna Racino fand ein Sichtungsturnier für die heimischen Dressurreiter statt und Kärntens Dressurreferent Christian Schumach zieht eine durchwegs positive Bilanz: "Noch nie zuvor haben so viele Kärntner Reiter die Qualifikation geschafft, um an internationalen Turnieren an den Start gehen zu dürfen. Das zeigt von einem sehr hohen Niveau, das derzeit in unserem Bundesland herrscht."

    So hat unter anderem Maya Leitner (RC Mühlen) mit ihrem beiden Pferden Benneton und Dom Perignon KH bei den Children die Hürde geschafft und darf nun auch international starten. In der Klasse der Young Rider machte einmal mehr Chiara Pengg (Team Gut Muraunberg) mit ihren Pferden Auheim´s Feliciano, Alessios Boy und Florimax auf sich aufmerksam und hat damit sehr gute Chancen sich für die Europameisterschaft zu qualifizieren. Bereits im Vorfeld für internationale Starts qualifiziert haben sich Lilly Ofner und Kathrin Brugger. 

    Auch Schumach (Team Gut Muraunberg) selbst ging im Rahmen dieses Sichtungsturniers an den Start - mit Cara Mia RCF konnte der EM-Teilnehmer die kleine Tour für sich entscheiden bzw. wurde Dritter. Mit seinem Nachwuchspferd Sinclair Jason belegte Schumach im Grand Prix Platz zwei. Weitere Siege und Platzierungen gab es für Julia Pucher (RSC Jauntal), Stephanie Dearing und Alina Faupl (beide Team Gut Muraunberg).

    In drei Wochen steht bereits ein internationaler Einsatz am Programm: In Wiener Neustadt (Lake Arena) findet ein CDI statt.

     

    Fotohinweis: Privat

        

    An diesem Wochenende fiel der Startschuss zum Auftakt der Dressursaison im Pferdesportpark Magna Racino. 102 Reiter Reiterinnen und Reiter aus dem In- und Ausland mit 142 Pferden folgten der Einladung für das dreitägige CDN-A* CDNP-A CDN-B, das gleichzeitig als optimale Sichtungsvorbereitung galt. Darunter waren auch große Namen des Dressursports wie die Deutsche Jessica von Bredow-Werndl und ihr Bruder Benjamin Werndl oder EM-Teilnehmerin Belinda Weinbauer - und auch zahlreiche Dressurreiter aus dem Bundesland Kärnten. 

    Für gleich zwei Siege für Kärnten sorgte Christian Schumach im Sattel der zehnjährigen Oldenburgerstute Cara Mia in Prüfungen der Klasse S. Im Grand Prix sattelte er sein Nachwuchspferd Sinclair Jason und belegte Platz 3 bzw. 2. Auf ihn setzt Schumach all seine Hoffnungen für die heurige Saison und damit auch für die Weltmeisterschaft. Weitere Platzierungen aus Kärntner Sicht gab es für Stephanie Dearing (Team Gut Muraunberg), Maya Leitner (RV RC Mühlen), Jasmin Jaklic, Larissa Strauhs (beide RC Xenophon) sowie Kathrin Brugger (RC Sonnenhof Millstättersee). 

    Text: Mag.Petra Eggerer

    Jugend Dressurcamp Turniereinsteiger:  9.-13.Juli 2018

    Jugend Dressurcamp Turnierreiter:       16.-20.Juli 2018

    Genaue Ausschreibung folgt!

    Gleich am ersten Tag der Amadeus Horse Indoors gab es für Kärnten einen Sieg: Eine nationale Dressurprüfung der Klasse St. Georg, präsentiert von der Pferde von Auheim GmbH,  konnte EM-Reiter und Österreichs Nummer 4 in der Rangliste, Christian Schumach (Team Gut Muraunberg), im Sattel der erst siebenjährigen Stute Cara Mia für sich entscheiden. Auf Platz zwei landete mit seiner Schülerin Chiara Pengg (Auheim`s Feliciano) ebenfalls eine Kärntnerin. Platz drei ging mit Stephanie Haag an Deutschland.

    In zwei Wochen findet in Salzburg das Amadeus Horse Indoors statt und Kärntens Aushängeschild in Sachen Dressurreitsport Christian Schumach (Team Gut Muraunberg) nutzte das nationale Dressurturnier in Weikersdorf zur Vorbereitung. Mit Royal Classic konnte er einen Bewerb (Inter B) für sich entscheiden. Auch für seine Schülerin Chiara Pengg ertönte die Siegerhymne: Sie siegte mit ihrem Hengst Alassios`s Boy in der Klasse M.