Mo Di Mi Do Fr Sa So
    21
    22
    23
    24
    28
    29
    30

    Felix Artner - Rookie of the Year

    ArtnerFelix01_AHI2019_Fr_RookieoftheYear-1030x812.jpg

    Die traditionelle Ehrung der Rookies of the year Springen und Dressur erfolgte auch heuer am Freitag Abend vor vollen Rängen beim internationalen Turnier in Salzburg, den !Amadeushorseindoors". Geehrt wurde unter anderem der Kärntner Dressurreiter Felix Artner vom Team Gut Muraunberg. 

    Der gebürtige Wiener wurde bereits im Alter von fünf Jahren von seiner seine Mutter erstmals in den Pferdesattel gehoben. Aus diesem ersten Reitversuch sollte sich wider Erwarten ein richtiges Familienprojekt im Hause Artner entwickeln. Tante Ruth finanzierte das erste Pony „Black Pearl“ als Felix acht Jahre alt war und sorgte somit für den Einstieg in die Turnierszene. Mit der Stute „Calenberg`s Serenade“ gab es bald zwei Pferde im „Artner-Stall“ und die ersten Erfolge (Landesmeistertitel) stellten sich prompt ein. Doch auch wenn Felix fleißig beim Trainieren war, mit der Gesundheit seiner Pferde hatte er immer wieder Pech und musste deshalb immer wieder Pferde wechseln.

    Gleich drei Anläufe nahm sein Onkel in Kauf und investierte mit den Pferden „Estello“, „Firmamento“ und „Ludwig“ in die Karriere seines hochbegabten Neffen. Doch wieder folgten Rückschläge und Felix stand kurz vor dem Aufgeben. Genau zu dieser Zeit wechselte Felix auf das Gut Muraunberg in Kärnten um dort mit Stephanie Dearing und Christian Schumach trainieren zu können. Um den Werdegang ihres Neffen weiterhin zu fördern, überließ seine Tante ihm schlussendlich ihren Erfolgsschimmel „Sisley Santino“ und Felix startete mit dem Grand Prix erprobten Lehrmeister voll durch.

    Langsam legte er im Winter 2018 in Weikersdorf in der Klasse M los, wagte sich dann Anfang 2019 zum Sichtungsturnier in den Pferdesportpark Magna Racino und gewann dort auf Anhieb. Dieser Sieg war auch die Fahrkarte zum ersten CDI nach Wiener Neustadt. Erfolge am Gestüt Achleiten, in St. Margarethen oder Lipica (SLO) stellten sich ein, sodass die OEPS-Dressurreferentin Diana Wünschek auf den sympathischen Kärntner als EM-Teilnehmer setzte. 

    Felix Artner würdigte das entgegengebrachte Vertrauen mit sensationellen Leistungen. Als einziger Österreicher erreichte er im italienischen San Giovanni das Kürfinale bei der Nachwuchs-Dressur-Europameisterschaft. Der Vize-Staatsmeistertitel und der Kärntner Landesmeistertitel rundeten das gelungene Jahr 2019 ab.

    Fotohinweis: Daniel Kaiser

     

    .