Mo Di Mi Do Fr Sa So
    2
    6
    8
    9
    13
    14
    15
    16
    21
    22
    23
    25
    28
    29
    30
    31

    Die Turniersaison im Pferdesport wurde in Kärnten durch die Dressurreiter am vergangenen Wochenende am Reiterhof Stückler in St. Margarethen im Lavanttal eröffnet und der Sieg im Hauptbewerb, dem Grand Prix, blieb in unserem Bundesland: Christian Schumach (Team Gut Muraunberg) verwies im Sattel seines Paradepferdes Donna Karacho Olympiateilnehmerin Ulrike Prunthaller (OÖ) und Belinda Weinbauer (B) auf die Plätze. Ebenfalls auf das Siegerpodest kam Schumachs Schützling Chiara Pengg mit Alassio´s Boy in der Inter I. Sehr gut in Szene setzen konnten sich mit Topplatzierungen Alina Faupl, Kathrin Brugger, Stephanie Dearing, Florian Artner; Petra Müller, Sophia Graf, Alexandra Natmessnig, Lea Hofmann, Sonja Petscharnig, Sabrina Tiefenbacher, Jasmin Stangl, Julia Pucher, Katharina Schager, Anja Danesh-Pajuh-Wildhaberm Denise Regenfelder, Lena Schützinger, Sarah Fertschai, Katharina Streitmeier, Katharina Pölz, Karl Schager, Christina Arl. 

     

    Kärntens Springreiter starten am kommenden Wochenende in die Turniersaison. Am Reiterhof Stückler findet ein nationales Springturnier statt und damit der erste Teilbewerb zum Kärntner Sommercup. 

    Perfekt in Szene setzen konnten sich Kärntens Dressurreiter beim internationalen Turnier im ungarischen Mariakalnok nach der langen Corona-Pause. Julia Pucher (RSC Jauntal) platzierte sich mit ihrem Sir Weinberg in der Qualifikation zur Small Tour in der Intermediate I auf Rang 3. Im Finale (Intermediate I Freestyle) wurde sie schlussendlich ausgezeichnete Fünfte.

     

    Bei den Junioren sprach Felix Artner (Team Gut Muraunberg) im Sattel von Sisley Santino immer ein Wörtchen um den Sieg mit. In der Qualifikation wie auch im Finale wurde das Duo Zweiter. Marie-Paule Frauenschuh und ihr Di Magic Gold platzierten in derselben Klasse auf Rang 5 bzw. 8. Beide werden von Kärntens Aushängeschild in Sachen Dressursport Christian Schumach trainiert..

     

    Dieses Wochenende startet die Turniersaison in Kärnten: Am Reiterhof Stückler in St. Margarethen im Lavanttal geht ein nationales Dressurturnier über die Bühne.  

    Höchst erfolgreich starteten Kärntens Dressurreiter nach der langen Zwangspause in das Turniergeschehen: Beim internationalen Turnier im ungarischen Mariakalnok konnte sich vor allem Felix Artner (Team Gut Muraunberg) im Sattel seines Schimmels Sisley Santino einmal mehr gekonnt in Szene setzen und stand bei der Siegerehrung bei den Junioren auf Platz zwei. Marie-Paule Frauenschuh landete mit Di Magic Gold auf Rang zehn. Ebenfalls top platziert war Julia Pucher (RSC Jauntal) mit ihrem Sir Weinberg im Prix St. Georges (Rang vier).

    Dieses Turnier ist ein Formtest für die Europameisterschaft der Children und Junioren, die bereits Anfang August in Ungarn stattfinden soll. 

     

     

    Österreichs Dressur-Equipen machten sich auf ins benachbarte Ungarn. Beim internationalen Turnier in Mariakalnok gehen 29 rotweißrote Reiterinnen und Reiter an den Start - darunter zahlreiche Kärntner.

    Besonders für die Nachwuchs-Equipen geht es um den vermutlich letztmöglichen internationalen Formtest vor der Europameisterschaft in Pilisjaszfalu in der Nähe der ungarischen Hauptstadt Budapest. Dort soll es für Children und Junioren ja bereits am 9. August losgehen. Aus Kärntner Sicht wollen Florian Artner (Junioren), Felix Artner, Katharina Fadrany, Marie-Paule Frauenschuh, (alle Junioren) ein EM-Ticket lösen

    Für Kärntens Dressurreiter ging es am Wochenende im niederösterreichischen Magna Racino um die Sichtung, um an internationalen Turnieren an den Start gehen zu können. Und Kärntens Dressurreferent Christian Schumach, der sich im Olympiakader befindet, darf eine durchwegs positive Bilanz ziehen - alle seine Schützlinge schafften die Qualifikation. Stephanie Dearing (Team Gut Muraunberg) trug sich im Sattel von Auheim´s Riano in der Intermedaire gleich zwei Mal in die Siegerliste ein. Mit Volare PL, Fort Knoxx LMB, Roi de Coeur OLD und Facilone FRH gab es für die Ausbildnerin aus St. Veit weitere Topplatzierungen im starken Starterfeld. Aufgrund ihre Leistungen ebenfalls für internationale Starts haben sich qualifiziert: Katharina Fadrany, Chiara Pengg, Alina Faupl, Felix und Florian Artner (alle Team Gut Muraunberg) sowie Julia Pucher (RSC Jauntal). 

    Seite 1 von 14