Am vergangenen Wochenende fand im Pferdezentrum Stadl-Paura das letzte Dressurturnier des Jahres statt. Der Abräumer des Wochenendes war der Kärntner Nikolaus Erdmann (RC Xenophon). Der Krumpendorfer konnte alle drei S*-Prüfungen für sich entscheiden.   Den Hattrick möglich gemacht hatte Sportpartner Little Sweety. Das Duo bestach an allen drei Tagen mit Höchstnoten, die bei sehenswerten 69.398, 70.263 und 71.579 Prozentpunkten lagen.  

    Dearing.JPG

    Der Reiterhof Stückler in St. Margarethen im Lavanttal war am vergangenen Wochenende Schauplatz der Kärntner Landesmeisterschaften im Dressurreiten. Und die Allgemeine Klasse konnte Stephanie Dearing vom Team Gut Muraunberg mit Auheim´s Roi de Coeur für sich entscheiden. Silber und Bronze gingen an Julia Pucher (RSC Jauntal) bzw. Chiara Pengg (Team Gut Muraunberg). Der Sieg und damit die Goldmedaille in der Mittelschweren Klasse ging mit EM-Teilnehmer Felix Artner und seinem Sisley Santino ebenfalls an das Team Gut Muraunberg. Die Young Rider-Klasse entschied Katharina Pölz (RSC Jauntal) mit Lezard für sich. Landesmeisterin bei den Junioren wurden Lea Hofmann (RV St. Georg) und Don Fridolino. Bei der Jugend setzte sich Johanna Miklau (RSC Jauntal) mit Sparkling durch. Gleich zwei Mal Gold ging an Hannah Katharina Dearing-Schumach - die Tochter von der amtierenden Landesmeisterin Stephanie Dearing und Kärntens Aushängeschild in Sachen Dressurreitsport Christian Schumach entschied mit Sulaika die Ponyklasse und mit Orkan die Bambiniklasse für sich. 

     

    Fotohinweis: equestrian-foto/Vera Eisendle

    Bildtext 1716: Erfolgreiche Familienbande Hannah Katharina Dearing-Schumach und Stephanie Dearing

    Bildtext 1682: Die frischgebackenen Landesmeister im Dressurreiten

    Kärntens Aushängeschild in Sachen Dressurreitsport Christian Schumach (Team Gut Muraunberg) sammelt weiterhin fleißig Punkte im Dressurweltcup. Im ungarischen Budapest-Fót holte der St. Veiter  mit Donna Karacho zwei Podestplätze und rangiert dadurch mit 25 Punkten auf Platz zwei der Weltcup-Rangliste der Westeuropaliga an.  29 Punkte hat die führende Französin Morgan Barbancon.

    Kärntens Dressurreiter standen am vergangenen Wochenende im ungarischen Budepest-Fot im internationalen Einsatz und kehrten mit Siegen und Topplatzierungen in die Heimat zurück: EM-Teilnehmer Felix Artner (Team Gut Muraunberg) siegte mit Sisley Santino in der kleinen Tour. Sein älterer Bruder Florian Artner setzte sich mit Fasten Seat Belt bei den Young Ridern durch. Im Weltcup punktete Christian Schumach: Mit Donna Karacho kam der St. Veiter einmal auf Platz zwei, ein weiteres Mal auf Rang drei. Der Sieg ging jeweils an Morgan Barbancon aus Frankreich. Am kommenden Wochenende geht es für die heimischen Dressurreiter auf die Reitanlage der Familie Stückler in St. Margarethen im Lavanttal. Dort werden die Kärntner Landesmeisterschaften im Dressurreiten ausgetragen. 

    Weltcuppunkte gab es für Christian Schumach (Team Gut Muraunberg) beim internationalen Dressurturnier in Brno: Mit Donna Karacho stieg das Aushängeschild in Sachen Dressursport in Kärnten mit Platz zwei gleich zwei Mal auf das Treppchen. Im Sattel von Sinclair Jason gab es im Grand Prix sowie im Grand Prix Special einmal einen dritten bzw. einen vierten Platz. Hoch platziert waren übrigens auch Chiara Pengg, Stephanie Dearing sowie Felix und Florian Artner (alle Team Gut Muraunberg). 

    Seite 1 von 16