Kärntner Pferdesportverband setzt auf Nachwuchsarbeit

    Der Landesfachverband für Pferdesport in Kärnten baut auf seine jungen Reitsporttalente aller Sparten und forciert aus diesem Grund intensiv die Nachwuchsarbeit. „Nach einem Beschluss des Direktoriums des Landesfachverbandes muss jeder Spartenreferent 25 Prozent seines Budgets in die Nachwuchsarbeit investieren“, erklären dazu die beiden Vizepräsidenten Michael Messner und Markus Remer. Dabei ist es unerheblich, ob die Förderungen für Turniere, Kurse oder andere Zuschüsse angedacht sind. „Für uns ist dies ein wichtiger Schritt im Bereich der Nachwuchsförderung, der längst überfällig war und aus diesem Grund auch verfolgt wird“, so Markus Remer.

     

    iCagenda - Calendar

    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11
    12
    16
    17
    18
    19
    20
    23
    24
    25
    26
    30