Mo Di Mi Do Fr Sa So
    3
    4
    5
    9
    12
    13
    18
    19
    20
    22
    24
    25
    26
    27

    Teilnehmer 3. Fahrertrefffen.jpg

    Der Reit- und Fahrverein Nötsch hat heuer bereits zum zweiten Mal ein Geschicklichkeitsreiten und –fahren sowie zum ersten Mal ein Fahrertreffen im Rahmen des Kärntencups veranstaltet. Beim Geschicklichkeitsreiten und –fahren am 09. Juni 2018 haben 25 Reiter, davon 10 Kinder und 18 Fahrer die 12 aufgebauten Hindernisse, unter anderem Polo spielen, „Kranzl“ stechen, einhändig einen Achter reiten/fahren, Hufeisen werfen etc., mit Bravour gemeistert. Die Zuseher des Geschicklichkeitsfahrens konnten sogar einen Einhornfahrer sowie 2 Kinder mit ihren Ponykutschen bewundern. Zum Fahrertreffen am 10. Juni 2018 folgten 20 Kutscher aus ganz Kärnten der Einladung von Obfrau Silvia Gastager. Der Bewerb setzte sich aus den Disziplinen Dressur- und Kegelfahren zusammen. Die besten Ein- und Zweispännerfahrer aus ganz Kärnten konnten hier ihr Können zur Schau stellen. Fürs dritte Fahrertreffen konnte der Reit- und Fahrverein, Herrn Albert Pointl, als Richter einladen.

    Aufgrund der Großzügigkeit diverser Sponsoren aus dem Gail- und Drautal sowie aus dem Raum Villach konnten an alle Teilnehmer schöne Sachpreise vergeben werden.

    Der Verein bedankt sich recht herzlich für die zahlreiche Teilnahme an den Veranstaltungen, bei allen freiwilligen Helfern sowie bei den zahlreichen Sponsoren für ihre Unterstützung und hofft, auch in Zukunft weiterhin begeisterte Pferdesportler ansprechen zu können.

     

    Ergebnisliste Geschicklichkeitsreiten

    09. Juni 2018

    Erwachsene

     

    Kinder

    Rang

    Teilnehmer

    Punkte

    Rang

    Teilnehmer

    Punkte

    1

    Dora Helmerich

    104

    1

    Tim Tortschanoff

    96

    1

    Christoph Zerbst

    104

    2

    Nina Krierer

    86

    2

    Alexandra Gastager

    103

    3

    Vanessa Brandstätter

    85

    3

    Janine Popodi

    100

    4

    Elisa Fercher

    82

    4

    Kerstin Kofler

    98

    5

    Annika Zettl

    79

    5

    Romela Warmuth

    96

     

     

     

     

    Ergebnisliste Geschicklichkeitsfahren

    Erwachsene 09. Juni 2018

    Rang

    Teilnehmer

    Punkte

    1

    Monika Wassertheuerer

    104

    2

    Roland Treffner

    101

    3

    Madita Trattnig

    99

    4

    Steiner Gertraud

    96

    5

    Michaela Posautz

    95

     

    Am 09.03.2018 findet um 19 Uhr 30 die Fahrersitzung im GH Jerolitsch in Krumpendorf statt.

    Der Referent Markus Remer bittet um zahlreiches Erscheinen.

     

    Grandioses Finale des Kärnten-Cup der GespannfahrerInnen 2017 

     

    Am Wahlsonntag trafen sich die GespannfahrerInnen zum letzten Mal in diesem Jahr, um die Gesamtsieger im Kärnten-Cup 2017 zu küren.

    Der Schlosspark von Porcia in Spittal bot eine grandiose Kulisse für die herrlichen Gespanne und ließ die Herzen der FahrerInnen höher schlagen. Vom kleinen Pony mit dem jüngsten Fahrer Lion Prunner, über ein Lipizzaner-Tandem gelenkt von Karl Ilgenfritz bis hin zum mächtigen Noriker-Vierspänner an den Leinen von Willi Wandaller war für die zahlreichen begeisterten Zuseher alles dabei.

    Die Siegerschleife der lizenzfreien Bewerbe konnte Richter Hubertus Thunhart an Roland Treffner und seinen Haflingern Lucia und Thalia überreichen. Gesamtsiegerin der F1-FahrerInnen wurde Julia Frewein mit „Western-Hafi“ Sarinja. Christiane Schluder blieb mit ihrer Ausnahmestute Lea in der Klasse F2 konkurrenzlos.

    Wir gratulieren den TeilnehmerInnen und SiegerInnen aller Cup-Bewerbe recht herzlich und bedanken uns bei Turnier-Organisator Michael Vecsei und seinem Team für die einzigartige Veranstaltung und hoffen auf eine Wiederholung auch im nächsten Jahr!

     

    Text: Christa Retar

    Foto: Karl Messner

     

    Goldregen für Kärntner FahrerInnen bei BLMM 2017 

    Traumhaftes Wetter und gute Geländebedingungen am Reiterhof Stücker waren am letzten Septemberwochenende die idealen Rahmenbedingungen für die Bundesmeisterschaften der ländlichen FahrerInnen.

    22 Aktive aus Kärnten, Steiermark, Tirol und Oberösterreich konkurrierten um die Titel in der Einzel- sowie Mannschaftwertung. Kärnten war mit 8 FahrerInnen in zwei Teams vertreten: Team 1 mit Angelika Gotownik, Christiane Schluder, Evelyn Nessmann-Prunner und Markus Remer, sowie Team 2 mit Philipp Köfler, Silvia Gastager, Willi Wandaller und Michael Vecsei.

    Die sensationellen Platzierungen der Kärntner FahrerInnen können sich sehen lassen. Die Bundesmeistertitel in den Einzelbewerben gingen jeweils an Silvia Gastager (Zweispänner Kaltblut), Christiane Schluder (Einspänner Haflinger), Evelyn Nessmann-Prunner (Einspänner Pferde) sowie Markus Remer (Zweispänner Haflinger)! Lediglich im Bewerb Einspänner Kaltblut konnte sich Markus Oppeneiger vom Team Tirol den Meistertitel holen. 

    Ideale Voraussetzungen also für die Mannschaftswertung, in welchem sich das Team Kärnten 1 die Goldmedaille vor Tirol und der Steiermark sichern konnte.

    Herzliche Gratulation allen Kärntner FahrerInnen zu diesen tollen Ergebnissen!

    Text: Christa Retar

    Foto: Mario Niederdorfer

     

     Meisterschaften der Gespannfahrer

    Vom 14.-16. Juli war der Reiterhof Stückler in St.Margarethen/Lavanttal Austragunsort der Österreichischen Meisterschaften Kaltblut Einspänner sowie der Landesmeisterschaften der Bundesländer Kärnten, Steiermark und Burgenland.


    47 Starter aus sieben Bundesländern und Südtirol konkurrierten bei schwierigsten Platz- und Geländebedingungen um die Titel, die heuer in der Klasse M ausgetragen wurden. Mit einem Sieg im Marathon und einer hervorragenden Dressur wurde Helmut Scherzer mit seinem Leo Vulkan österreichischer Vizemeister Kaltblut Einspänner sowie Kärntner Landesmeister. Vizelandesmeisterin von insgesamt sieben Kärntner Noriker-Gespannen wurde Silvia Gastager mit Venita, der dritte Platz ging an Philipp Köfler mit Lucky Vulkan.

    Ebenso spannend verliefen die Kämpfe um den Landesmeistertitel bei den Zweispännern: Markus Remer (Luna, Aperol) sicherte sich den Meistertitel vor Andreas Zettl (Henna, Elora) und Karl Ilgenfritz mit seinen Lippizanern. Ein zu geringes Starterfeld,  durch verletzungsbedingte Ausfälle, verhinderte leider die Vergabe eines Landesmeistertitels bei den Einspänner Haflingern.

     

    Text: Christa Retar

    Foto: Ewald Schlagbauer